Tag-Archive for ◊ Maulwurf ◊

Author: bonario
• Montag, November 01st, 2010

Mause Falle Schädlinge  Wühlmäuse bekämpfen Kammerjäger Schädlingsbekämpfung

Jeder kennt dieses Problem. Der Sommer geht ins Land. Die kältere Jahreszeit beginnt. Draußen wird es ungemütlich alles ist feucht und kalt. Das merken nicht nur die Menschen sondern auch die kleinen Mäuse die genau wie wir ein gemütliches Plätzchen zum überwintern suchen. Optimal ist natürlich eine Unterkunft die reich gefüllt ist mit Leckereien. Eingelagertes Obst, Getreide, Futtermittel, Sämereien, Runkeln, Petersilie, Rüben, aber auch Möhren sind eine begehrte Delikatesse für unsere ungebetenen Gäste. So nisten die Mäuse sich gerne in Stallungen Vorratsschuppen Keller und Scheunen ein. Besonders unangenehm wird es wenn diese kleinen Plagegeister eine Möglichkeit finden sich in unseren Wohnbereich einzunisten. Brot, Zwieback, Gebäck eigentlich alles was genießbar ist wird durch die Haus Maus angefressen. Von da an beginnt es meist ekelig zu werden. Auch verbreitet sich ein unangenehmer Geruch im Haus bedingt durch Ausscheidungen die auf eine ausgewogene und reichhaltige Nahrungsquelle hinweisen. Dringen diese Plagegeister dann noch bis in den Bereich der Küche vor, ist es auch um die Hygiene schlecht bestellt, da die Mäuse auch gefährliche Krankheiten übertragen können. Zumindest  ist der Mäuse Geruch und  die  Ausscheidungen  für einen Menschen einfach abstoßend.  Zuviel ist zu viel. Spätestens jetzt denkt man darüber nach wie man diese Plagegeister aus seinem Haus und auch Vorratsspeichern vertreiben kann.  Die Hausmaus lebt sehr sozial in Familienverbänden zusammen. Durch eine recht hohe Wurf zahl  mit entsprechend vielen Jungtieren wachsen  schnell und ohne Unterlass beachtliche Familienverbände heran.
Was kann ich tun wenn die Mausplage überhand nimmt. Hole ich mir einen Kammerjäger oder kaufe ich mir in einem Online Shop Mittel zur Schädlingsbekämpfung. Als Kammerjäger wird eine bestimmte Berufsgruppe bezeichnet die die Schädlingsbekämpfung  professionell betreibt. Der Kammerjäger arbeitet aber zu Recht nicht zum Nulltarif. Also fallen einige Kosten für mich an, die bei vorausschauender Bekämpfung die Mäuseplage im Haus hätte verhindern können.
Im Handel gibt es zahlreiche technische Geräte, Vergrämungsmittel, Mäuse Gift, Mausefalle, Mausefalle lebend, um diese Schädlinge sprich die Haus Maus zu vertreiben oder zu fangen.
Wir möchten Ihnen hier einige Möglichkeiten aufzeigen wie man auch ohne Kammerjäger die Schädlingsbekämpfung  im Griff haben kann.

Im Internet finden Sie geeignete Mittel im Online Shop                www.kas-stralsund.de

Author: bonario
• Mittwoch, November 18th, 2009

Schermaus

Wühlmaus und Schermaus bekämpfen Maulwurf sacht vergrämen

Die Schermaus oder auch Wühlmaus ist in unseren Obstplantagen in Obst und Gemüsegärten nicht erwünscht. Sie besitzt eine sehr hohe Vermehrungsrate und kann recht schnell zu einer Plage werden. Als reiner Pflanzenfresser bevorzugt sie rein pflanzliche Nahrung. Dazu gehören Wurzeln, Zwiebeln, Knollen und vieles mehr. Der Schaden kann durch ihr Fressverhalten enorm groß sein. Wie immer gibt es mehrere Möglichkeiten diese Plage vorbeugend biologisch oder auch mechanisch (mittels geeigneter Fallensysteme ) zu bekämpfen. Die chemische Bekämpfung mit Pflanzenschutz Mitteln sogenannten Rodentizide sollte die letzte Möglichkeit der Bekämpfung sein. Aber mitunter lassen sich selbst solche Maßnahmen nicht vermeiden. Wichtig ist mit einem hohen Maß an Verantwortung diese Nager Bekämpfung dann durch zu führen. Im Obstbau liegt der unmittelbare Schaden bei 100€ je Baum wenn die Wurzel vollständig abgefressen wurde. Der Zeitpunkt der Wühlmaus aber auch Schermaus Bekämpfung liegt idealer Weise im Herbst und frühen Winter. Zu diesem Zeitpunkt legt die Scher oder Wühlmaus ihre Vorratskammer an. Diese füllt sie dann mit Wurzelresten Klee und Kräutern. Der Nesstkessel  bzw. der Vorratskessel können bis zu einem Meter tief in der Erde sitzen. Vorbeugende Maßnahmen können natürlich das ganze Jahr hindurch getroffen werden. So kann zum Beispiel der Lebensraum natürlicher Feinde verbessert werden. Man stellt Sitzstangen oder auch so genannte Sitzkrücken auf wo sich Greifvögel niederlassen können. Katzen sind zur vorbeugenden und biologischen Nager Bekämpfung genauso geeignet. Weiterhin kann man bei der Pflanzung den Wurzelstock mit Feinmaschigen Wühlmausdraht schützen. Wenig geeignet sind die im Handel angebotenen Geräte zur Abschreckung von Schermäusen Wühlmäusen, ob mit Schallwellen oder Vibratoren. Mechanische Fallensysteme sind zu empfehlen bedürfen aber auch einer sorgfältigen Anwendung.

Unbedingt ist darauf zu achten das man die Wühlmaus nicht mit dem Maulwurf verwechselt. Dieser steht unter Naturschutz und darf nicht getötet werden. Aber kein Problem, die großen Erdhaufen des Maulwurfs lassen sich von den kleinen unscheinbaren Erdhaufen der Wühlmaus unterscheiden. Ferner hängen in den Gängen des Maulwurfs Wuzel teile frei im Laufgang. Der Maulwurf ernährt sich ausschließlich von tierischer Nahrung. Die Gänge der Wühlmaus als Vegetarier sind dabei sauber abgefressen.

Merkmale Wühlmaus bzw. Maulwurfbau

Beim Maulwurf sind die Erdhaufen Hoch und rundlich, von der Mitte aus vulkanartig aufgeworfen. Viele ziemlich gleich-große Haufen in regelmäßigen Abständen. Gang in der Mitte, Langsam, erst nach Stunden oderTagen, schiebt den Gang zu und
untergräbt die Stelle.
Keine offenen Gänge, Ungeordnetes, stark gewundenes in verschiedenen Tiefen verlaufendes Gangsystem, ohne Vorratskammern. Mehrere steil nach unten gehende Fluchtgänge, Braune Wurzeln hängen unbeschädigt in die Gänge.

Mittel zur Maulwurf Vertreibung

maulwurffrei

Detia Maulwurf frei oder          Celaflor Maulwurf-Frei
Vertreibungsmittel zum gezielten Schutz vor Maulwurfshügeln.

Bei der Wühlmaus sind die Erdhaufen flach unregelmäßig, meist mit Gras oder Wurzeln überzogen. Von der Seite angeschoben 2-3 große Haufen, mehrere kleine Haufen. Gang seitlich, sehr bald, sie kontrolliert die Öffnung und schiebt sie zu, umgräbt die Stelle dann seitlich.
keine offenen Gänge, Wiesen, Weiden Obstanlagen auch am Wasser mit hohem
Gras und Gestrüpp, kleine Wurzeln werden ständig abgenagt.

Pflanzenschutzmittel die helfen:

Ratron Schermaus-Sticks, Delicia Wühlmaus-Riegel, DELU Wühlmausgas, DELU-Wühlmausköder, Ratron-Giftweizen