Tag-Archive for ◊ glyphosat ◊

Author: bonario
• Freitag, August 26th, 2011

Ob Roundup, Round up, Roundup UltraMax, Glyphosat, Unkrautvernichtung, Unkrautvernichter kaufen im Online Shop KAS-Stralsund. Der KAS-Stralsund Shop hält einiges für Sie bereit.
Unkrautvernichtung mit Unkrautvernichter der Firma KAS-Stralsund leicht gemacht. Auch Banvel oder Banvel M im online Pflanzenschutz Shop der Firma KAS-Stralsund. Tausende Kunden sind mit den dort angebotenen Preisen, Produkten, und dem Super Lieferservice mehr als zufrieden.

Online Shop der Firma KAS-Stralsund

Roundup auch oftmals als Round up geschrieben oder auch Roundup Ultra Max haben den Wirkstoff Glyphosat. Dieses Pflanzenschutz Mittel sorgt als Unkrautvernichter für eine totale Unkrautvernichtung. Alle grünen Pflanzenteile sterben Wurzeltief und dauerhaft ab.

Roundup-Herbizide Round up oder Roundup Ultra Max von Monsanto gelten als die am meist verkauften Pflanzenschutzmittel  weltweit. Das Agra Handels Unternehmen KAS-Stralsund verkauft diese Produkte Europa weit. Markenzeichen aller Roundup Produkte ist eine sichere und wurzeltiefe Wirkung. Die Blattoberfläche wird nicht verätzt,  dies gewährleistet eine optimale Aufnahme und Verteilung des Wirkstoffes und damit auch unter ungünstigen Bedingungen eine starke und sichere Wirkung.

Basis-Pflanzenschutzmittel ist Roundup Ultra mit der standardmäßigen 360 Gramm Glyphosat-Formulierung. Roundup UltraMax ist die hochkonzentrierte 450 Gramm Flüssigformulierung mit einem effizienten Netzmittelsystem.
Roundup kaufen KAS-Stralsund

Roundup oder Roundup Produkte für den Haus und Gartenbereich

Roundup, Round up, Roundup Ultra Max, Roundup Ultra, Roundup Durano,
Glyphosat haltige Produkte für Haus Hof und Garten bei
www.kas-stralsund.de eine Top Adresse
Roundup Speed Unkrautfrei 1 Liter

Roundup LB Plus Unkrautfrei 250ml

Roundup Alphee Unkrautpistole 3 Liter

Pflanzenschutz, Dünger, Unkrautvernichter, Schädlingsbekämpfung
schauen Sie vorbei.
Preiswerte Gluphosate für Landwirtschaft, Obstbau, Garten und Landschaftsbau, Haus Hof und Garten

Banvel oder Banvel M für einen sauberen Rasen.

Author: bonario
• Mittwoch, Oktober 28th, 2009

Banvel  M im Rasen auf Wiesen und Weidenbanvel_1l Banvel  M ist ein wasserlösliches Konzentrat mit zwei  Wirkstoffen.  Zum einen der Wirkstoff Dicamba  mit einer Konzentration von 30g/Liter, und zum zweiten MCPA in einer Konzentration von340g/Liter. Banvel  M wird als wuchsstoffhaltiges Herbizid für die Bekämpfung  von Unkräutern auf Zierrasen aber auch auf Sportrasen sowie auf Wiesen und Weiden mit gutem Erfolg eingesetzt. Wichtig für eine gute Wirkung ist ausreichend vorhandene Blattmasse der Unkräuter, wüchsiges Wetter und kein Regen zum Anwendungszeitpunkt. So kann das Mittel auf dem Blatt ordentlich antrocknen. Zu einem geringen Teil wirkt das Mitte auch über die Wurzel. Die beiden Wirkstoffe Dicamba  und MCPA werden von der Pflanze aufgenommen und wirken systemisch. Diese Eigenschaft ermöglicht den Einsatz gegen schwer bekämpfbare ausdauernde Unkräuter. Die Wirkung äußert sich in Wachstumsstillstand Verästelungen Verdrehungen Farbaufhellungen und schließlich im Absterben der Unkrautpflanze.

Begriffe wie Unkrauttod,  Unkrautvernichter,  Unkrautfrei, Unkrautex  sind umgangssprachliche Wörter für den Einsatz von Herbiziden. Dabei Kann es sich um verschiedene Mittel handeln die aber eine völlig unterschiedliche Wirkung haben können. So zum Beispiel Glyphosat, Glyfos, Roundup, Roundup Ultra Max, Roundup Easy, Finalsan, Simplex, Duplosan KV Kombi, Vorox Unkrautfrei. Wichtig für eine richtige Mittelauswahl ist eine exakte Unkrautbestimmung und die Frage was möchte ich mit dieser Maßnahme erreichen. Unbedingt ist die Gebrauchsanweisung die jeder Verpackung beiliegt  oder anhängt sorgfältig zu lesen. Wenn Mann etwas nicht versteht sollte unbedingt professionelle Hilfe herbeigezogen werden. z.B.       info@kas-stralsund.de

Einsatz von Banvel  M im Zier- undSportrasen gegen Zweikeimblättrige Unkräuter

6 l/ha in 1000 l Wasser/ha (Spritzen), bei Gießanwendung 10fache Wassermenge verwenden.

Rechenbeispiele für kleine Flächen:

100 m² / Spritzen: 60 ml BANVEL M in 10 Liter Wasser 10 m² / Spritzen: 6 ml BANVEL M in 1 Liter Wasser

10 m² / Gießen: 6 ml BANVEL M in 10 Liter Wasser

1 m² / Gießen: 0,6 ml BANVEL M in 1 Liter Wasser

Während der Vegetationsperiode im April bis Septemberspritzen oder mit Gießrechen oder Gießbrause gleichmäßig ausbringen. Bei starkem Unkrautbesatz kann die Bekämpfung nach 28–42 Tagen wiederholt werden. Maximal 2 Anwendungen pro Saison. Die Bekämpfung aller breitblättrigen Unkräuter im Rasen mit BANVEL M erfolgt vom Frühjahr bis Spätsommer wenige Tage nach einem Schnitt, sobald die Unkräuter ausreichend neue Blattmasse gebildet haben. Bis zum nächsten Schnitt sollen mindestens 4 Tage vergehen. BANVEL M darf in Zier- und Sportrasen erst ab dem 1. Standjahr nicht im An Saat Jahr eingesetzt werden.

Unkrautarten die gut bekämpfbar sind sind :

mit 6 l/ha BANVEL M auf Zier- und Sportrasen gut bekämpfbar: Ampfer-Arten, Gänse-Fingerkraut, Gänseblümchen, Habichtskraut-Arten, Hahnenfuß-Arten, Hirtentäschelkraut, Gemeines Hornkraut, Filziger Klee, Gelb-, Hopfen-Klee, Horn-Klee, Weiß-Klee, Acker-Kratzdistel*, Löwenzahn-Arten, Wegerich-Arten, Vogel-Sternmiere, Vogel-Wicke, Violette Taubnessel, Gemeiner Wasserdarm, Acker-Winde

Weniger gut bekämpfbar sind:

Gemeine Braunelle, Kriechender Günsel, Efeu-Gundermann, Gemeines Ferkelkraut, Labkraut- Arten, Gemeine Schafgarbe, Storchschnabel-Arten, Horn-Veilchen

Author: admin
• Sonntag, Juni 21st, 2009

Wer seine Flächen frei von Unkraut halten möchte, der hat sicherlich schon das wohlbekannte Glyphosat, auch unter dem Markennamen bekannte Roundup verwendet. Ob im Baumarkt, oder im Internet, man wird schnell fündig.
Glyphosat tötet Pflanzen durch die Unterdrückung des Enzyms Enolpyrovylshikimat-3-Phosphat-Synthase (EPSPS), das bei der Bildung von aromatischen Aminosäuren wie z.B. Phenylalanin, Tyrosin und Tryptophan eine zentrale Rolle spielt. Diese Säuren sind Ausgangsstoffe von Vitaminen und vielen sekundären Stoffwechselprodukten wie Folaten, Ubiquinonen und Naphthoquinonen. Es wird davon ausgegangen, dass Glyphosat relativ spezifisch und weniger giftig als andere Herbizide ist, weil bei Säugetieren und Menschen der Shikimate-Prozess nicht existiert. Glyphosat verhindert aber die Bindung von Phosphoenol-Pyruvat an die aktive Stelle des Enzyms und Phosphoenol-Pyruvat ist ein zentrales Stoffwechselprodukt aller Organismen.

Für die richtige Dosierung lesen Sie bitte die Verpackungsbeilage. Eine Überdosierung ist gefährlich und zeigt keine bessere Wirkung, also besser sparsam mit dem Mittel umgehen.
Wird das Mittel gespritzt, reichen ca 45ml auf 5L Wasser, beim Gießen nimmt man 20ml auf 4L Wasser.

Achtung: Seit dem 01.08.2003 gilt ein Verbot von Glyphosathaltigen Pflanzenschutzmitteln auf Flächen, bei denen die Gefahr der Abschwemmung in die Kanalisation oder in Oberflächengewässer besteht. Auch im Webkatalog Pflanzen werden Sie fündig.

Viel Erfolg