Author: admin
• Freitag, März 06th, 2015
Ratte

Ratte

Mit Ratten im Garten oder sogar in der Wohnung oder im Haus zu leben, das möchte niemand, zumindest wenn es freilebende sind. Diese Tiere übertragen die unterschiedlichsten Krankheiten, wie zum Beispiel Amöbenruhr, Tuberkulose, Fleckfieber, Trichinosen und viele andere schwere Krankheiten.
Desweiteren bedrohen diese Tiere auch die Hygiene, denn die Nager verunreinigen die Lebensmittel und haben die Angewohnheit Kabel anzuknabbern. So werden die elektrischen Anlagen beschädigt. Ein weiteres Problem ist, dass die Ratten sich rasend schnell vermehren und es entsteht eine gefährliche Rattenplage. Darum sollte man sehr schnell und umfassend mit der Rattenbekämpfung beginnen.

Welche Arten der Ratten gibt es?
Es wird unterschieden zwischen der Wanderratte und der Hausratte. Diese Ratten sind sehr intelligent und zeichnen sich als wahre Überlebenskünstler aus. Da sie sehr vorsichtig sind, erschwert es die Chancen, sie zu fangen.

Woran kann man erkennen, dass man Ratten im Garten hat?
Dass Ratten im Umfeld sind kann man daran erkennen, wenn man sie sieht, da sie aber sehr scheu sind, erkennt man ihre Anwesenheit in der Regel durch den Kot. Glänzender und weicher Kot garantiert einen aktiven Befall dieser Plagegeister. Der Kot einer Wanderratte ist spindelförmig und liegt in Gruppen zusammen. Der Kot der Hausratte dagegen liegt verstreut und weist die Form einer Banane auf. Ein ebensolches Indiz sind die Nagespuren. Diese sind leicht an den parallelen Vertiefungen zu erkennen.


Ratten- / Mausefalle

Der Klassiker: Die Falle
Hat man nun Spuren der Plagegeister entdeckt, so kann man mit Hilfe von Fallen und Ködern die Ratten bekämpfen. Als Klassiker dient die alt hergebrachte Holzfalle, siehe Foto. Doch es gibt noch viel mehr Möglichkeiten, wie z.B. hier nachzulesen ist.

Professionelle Hilfe ist wichtig
Schnelles und umfassendes Handeln ist bei der Rattenbekämpfung nötig. Eine einzelne Ratte mag man ja noch vergiften können, aber bei einer richtigen Plage kommt man um die Fachleute nicht herum. Die Profis wissen wie man mit diesen Tieren umgehen muss. Sie haben die Mittel, an die man in der Regel als Laie nicht herankommen kann. Das Problem ist, je länger man selbst experimentiert, desto schneller wird eine Plage aus dem Rattenbefall. Der Fachmann hat auch den Vorteil, dass er feststellen kann, wo die Ratten in das Haus gelangen. Wenn diese Eingänge verschlossen werden, hat man vor einem neuen Befall seine Ruhe.

Category: Allgemein
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.