Author: admin
• Montag, März 25th, 2013

Spätestens bis Ende März kann in den meisten Regionen mit den Vorbereitungen für die neue Gartensaison begonnen werden. Der Rückschnitt von Obstbäumen und Ziersträuchern ist an frostfreien Tagen sogar schon früher möglich. Doch vor Neupflanzungen und Aussaaten müssen zuerst die Beete vorbereitet und mit Kompost oder Dünger versorgt werden. Der Rasen braucht jetzt ebenfalls die richtige Pflege, damit er wieder schön grün wird und kräftig wächst. Auch für das Ausbessern von Wegen, Treppen und losen Platten ist die Zeit jetzt ideal.

Das neue Gartenjahr beginnt

Zu Beginn des Gartenjahres im März ist der richtige Zeitpunkt, um Obstbäume, Obststräucher und Ziergehölze zu pflanzen. Im Staudenbeet dagegen muss zuerst aufgeräumt werden, bevor man neue Stauden pflanzen kann. Dabei schneidet man alle welken Pflanzenteile ab und räumt sie sauber weg, lockert den Boden vorsichtig auf und bringt Kompost oder Dünger aus. Ideal ist jetzt auch das Teilen von zu groß gewordenen Stauden. Ein kräftiger Rückschnitt bei mehrjährigen Kräutern wie Lavendel, Bohnenkraut und Thymian bringt diese wieder in Form und verhindert das Verholzen im unteren Bereich. Auch Gräser brauchen vor dem Neuaustrieb einen Rückschnitt.

Anfang April wird es Zeit, bei den Rosen den Winterschutz zu entfernen, die Erde abzuhäufeln und den Rückschnitt vorzunehmen. Dabei werden auch alte und kranke Teile entfernt. Für eine schöne Blütenpracht im Sommer ist ein Langzeit-Rosendünger notwendig, der leicht um die Stöcke eingearbeitet wird. Auch bei den Bauern-Hortensien werden nun die welken Blüten vom Vorjahr bis zum nächsten Knospenpaar abgeschnitten.

Sobald die Erde etwas abgetrocknet und begehbar ist, kann man die Gemüsebeete vorbereiten. Dazu entfernt man zuerst etwaige Pflanzenreste und lockert den Boden auf. Mit einer Gabe Kompost sind die Beete dann bestens für die Aussaat und Bepflanzung vorbereitet. Der Gartenteich erwacht ebenfalls aus der Winterruhe. Laub- und Pflanzenreste müssen entfernt und die Uferbepflanzung eventuell ausgelichtet oder neu gestaltet werden. Auch die Teichfolie sollte man auf schadhafte Stellen überprüfen.

Rasenpflege im Frühjahr

So langsam beginnt im März/April der Rasen wieder zu sprießen. Jetzt ist die richtige Zeit, um ihn fit zu machen. Zuerst wird er von Laub und abgestorbenen Gräsern befreit und anschließend mit einem stickstoffhaltigen Rasendünger versorgt. Das erste Mähen erfolgt dann nach etwa 8-10 Tagen. Ist der Rasen stark verdichtet, kann nach weiteren 4-6 Tagen vertikutiert werden. Mit einer speziellen Reparatur-Saat lassen sich kleine Schadstellen leicht ausbessern.

Nach all diesen Arbeiten müssen nur noch die Gartenmöbel hervorgeholt und gesäubert werden, damit man seinen Garten auch richtig genießen kann.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.